Sonntag, 27. Januar 2008

Lies Alter! ...

... hier beim Zeigefinger...Link zu einem treffsicheren Artikel auf FAZ.net









Update:
Joe Rilla - der im Artikel erwähnte "Ossi aus Marzahn, der muss einen gepimpten Wartburg fahren und vor Plattenbauten die Thälmannfaust machen."



-

Kommentare:

Gerhard Koepke hat gesagt…

Und was soll das ganze nun? Massiv ist ein dummer Spinner, der innerhalb der "Szene" selbst wenig Anerkennung findet.
Die Kids finden das halt "cool", aber das ist der Crazy Frog auch.

Was Joe Rilla angeht, so ist das eben ein Hooligan-Rapper aus Ostdeutschland. Muss niemandem gefallen und ein FAZ-Journalist wird das eh nie verstehen.
Ich selbst auch nicht, aber wenn die Musik gut ist (was sie in den Fällen nicht ist) wäre mir der Rest auch egal.

Klingt halt gleich wieder alles wie ein Rundumschlag. Und da ich Rap gerne höre, muss ich energisch dagegen vorgehen! :D

Hasselhoff hat gesagt…

"Ich steh für Ostdeutschen Hooligan"
so einen dummen Text hab ich lange nicht mehr gehört. Wenn ich bedenke das so etwas vor Jahren als Deutscher Hip Hop bekannter wurde, mit Mongo Clikke und co., wäre so etwas undenkbar gewesen. Aber inzwischen ist ja jeder Hauptschüler der einigermaßen sprechen kann ein ganz gemeiner Gangsterrapper.

Barleyblair hat gesagt…

Ja Herr Koepke dann lies den FAZ Artikel doch mal richtig! Das ist eben kein Rundumschlag sondern bloß eine amüsante "Analyse" der dümmeren Deutsch-Rap-"Stars"...

Und mittendrin wird sich doch auch durchaus anerkennend über Rap geäussert...also lies einfach richtich Alter!

Und was das ganze soll? Dich und mich amüsieren...und in meinem Fall klappt das auch...

Tapete hat gesagt…

Mit Joe Rilla kriegt das Proletariat endlich wieder eine Stimme. ;)

Gerhard Koepke hat gesagt…

barley, erinnerst du dich an "eine Inhaltsangabe ist kein Spoiler!"? Du liest auch nicht alles sorgfältig genug. hihi

Hab halt angefangen und aufgehört, weil es mir eben so vorkam. Ich hole es nach. Versprochen!

Zeigefinger hat gesagt…

Wieso heißt so ein Dumpfossi "Joe Rilla"? Eigentlich doch eher Silvio Meißner, Maik Barschewski, André Fleischer, Peter Meier oder so.. Seltsam. Welcher Knüppel ihn da wohl getroffen hat? Vielleicht einmal zu wenig.

Klopskopp hat gesagt…

Ein rappender Hooligan mit ner Crowd, die aussieht wie 'n haufen Neonazis, stolz im Osten. Schon ein bisschen paradox. Da wirkt Gangsta-Rap gleich wieder ein wenig bedrohlicher.. aber ungesehen die übliche Grütze, ganz wie von einem seiner Freunde aus dem Westen, von Aggro Berlin.

..ob er Abends manchmal mit B-Tight und Tony D Eisbein und Sauerkraut essen geht? Dazu n spritziges Schultheiss??

Eigentlich is er ja n ganz einfühlsamer, der Joe. Der guckt nur immer so böse.. hier gibts noch mehr Liedchen.

@Hasselhoff: "Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mir Steinen werfen." Die Mongo Clikke hat übrigens nichts mit dem Bekanntwerden von deutschen Hip-Hop zu tun. Warst vielleicht noch zu klein als die Fantastischen Vier '92 mit "Die da?!" groß raus kamen??

Tapete hat gesagt…

Ich wollte eigentlich auch mal einen BlogBeitrag über den schreiben, weil (wahrscheinlich nur) mir aufgefallen ist, dass der der einzige AGGRO-Rapper ist, bei dem Frauen nicht als Oben-Ohne-Bitches dargestellt werden.

Ausserdem krieg ich immer ein wenig Heimweh, wenn ich so viel Plattenbau sehe.

Deshalb an der Stelle mein Lieblings-Platten-Video:
http://www.youtube.com/watch?v=Es_M3xyFHJ4

Zeigefinger hat gesagt…

Indiskutabel.

Ivo hat gesagt…

Inhaltlich so lala, und die immergleichen Synthies und die immer langsamer werdenden Beats. Gähn. Die Optik der Jungs im Video würde mich auch eher zum Rennen als zu ner Diskussion über einen themenspezifischen FAZ-Artikel animieren. Aber, und das möchte ich hier mal hervorheben: der Jugne benutzt den Konjunktiv und den Genitiv. Das ist selten und muss deshalb gelobt werden. Ansonsten Aggrobusiness as usual.