Donnerstag, 1. April 2010

"Die Jagd nach der heiligen Lanze" ...

... läuft gerade auf RTL.

Herrlicher Indiana-Jones für ganz Arme. Mit absolut großartigen Fehlern. Die Herrschaften suchen die Lanze mit der Jesus von einem römischen Zenturio am Kreuz gepiesackt wurde. Und warum ist die Lanze nicht nur ein Mythos? Das erklärt uns die von Kai Wiesinger gespielte Figur sinngemäß so: Wer die Lanze besitzt, gewinnt sozusagen immer, hat die Macht. Und wen nennt man da als Beispiel? Neben den üblichen Verdächtigen Welteroberern tatsächlich Alexander den Großen. Soso, den Mann also dessen Todesjahr relativ genau mit 336 v.Chr. erfasst ist. Das kleine "v" steht ja bekanntermaßen für VOR Christus, ihr gehirnamptierten, zugekoksten Drehbuchautoren. Fail!

1 Kommentar:

Zeigefinger hat gesagt…

Klingt wie ein Porno.