Donnerstag, 3. Dezember 2009

Zweiohrküken Kritik ...




Tja, zweiter Teil also. Fortsetzung. Und wie war er der Film? Nun, naja. War okay...

Richtig gut: Nora Tschirner und Matthias Schweighöfer. Gerade letzterer grimassiert sich wieder wunderbar durch ein paar sehr sehr witzige Szenen.
Allerdings eher selterner als im ersten Film, was unter anderem daran liegt das der Film weitaus weniger Komödie und mehr Drama ist. Und ab und zu so unerträglich rührseelig. Kaum auszuhalten. Wäre nicht Nora Tschirner in der weiblichen Hauptrolle, ich hätte es nicht ausgehalten. Zu klebrig, zu sepiafarben, zu klischeebeladen schleppt sich die Handlung von Szene zu Szene. Zusammengehalten von zu lauten Soundtrackeinspielern die wohl den Verkauf der CD ankurbeln sollen. Überhaupt, dieses Sketch an Sketch nervt eigentlich recht häufig. Man gewinnt den Eindruck hier war dann noch die eine witzige Szene die irgendwie doch in den Film passen muss! Obwohl die beim Arzt im Krankenhaus wirklich amüsant war. Wer Interesse hat fragt mich und ich erzähl sie nach.

Also letztendlich ist der Film keine völlig misslungene Fortsetzung. Auch kein wirklich schlechter Film. Aber leider weder eine wirklich witzige Komödie noch ein gut nachvollziebares Drama. Am Ende geht alles gut aus, viele Tränen flossen. Und das ist so verdammt unrealistisch. Herrje, ich muss es wissen.

Im dritten Teil dann sicher Probleme mit dem frischen Nachwuchs nehme ich mal an.

Aber nach Shrek 4 soll ja auch Schluss sein, hoffen wir's. Allein um Nora Tschirner Willen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Menschliche Exkremente in Tüten...
Wirklich! Darum geht es in diesem Film über (viel zu) weite Strecken. Til kann nur zwinkern oder nuscheln, manchmal aber auch breit grinsen und dann wissen wir sofort: jetzt denkt er an die erneut klingelnden Kinokassen. Nora ist tatsächlich eine (gute) Schauspielerin, muß aber an dem grauenvollen Drehbuch zwangsläufig verzweifeln. Der Film ist einfach nur peinlich. Kein Wunder, dass Til ihn vorab keinem zeigen wollte. Neudeutsch würde mann wohl sagen: A piece of...

Barleyblair hat gesagt…

Solch fundierte Kritik an "Till" und dann nur anonym?

Gerhard Koepke hat gesagt…

Es gibt noch genug Tiere und Zahlen...ich tippe auf "FünfOhrKrokodile" oder "4.1OhrElefanten" als Titel des nächsten Teils.