Mittwoch, 11. Juli 2007

Mein Kaninchen Paul ist ein Arschloch ...

... und was macht ein Kaninchenarschloch aus? Zum einen einen isst der Kerl nicht alles was ihm vorgesetzt wird, aber das ist okay, bin auch ziemlich kleinlich was mein Essen betrifft. Aber das andere, das stört mich dann langsam aber sicher sehr...

(Antichristkaninchen)

Und weil ich wissen wollte warum er das macht, seinen Darm mitten in meiner Küche leeren, ca. 30 Zentimeter vom eigenen Klo entfernt, habe ich mich mal im Internet umgesehen. Und dabei bin ich auf diesen Link hier gestossen. Zoo-Forum. Titel des Posts dort "Kaninchen macht überall hin"

Ein Mitglied mit dem Namen "Claudy1100101" (und scheinbar tollem Musikgeschmack) schreibt dort: Das Männchen ist sehr sauber und geht jedesmal in den Käfig zum Pipi und Kaka machen.Und mein Weibchen ist ein Zwergwidder und hat bis vor kurzem immer auf den Teppich gepuschert und geköckelt.

Tja, also ganz ehrlich...sowas macht mein Paul nicht.
Mein Zwergwidderkaninchenarschloch scheisst mir mitten in die Küche, pisst auf die Couch und (wenn ich vergessen habe die Tür zu schliessen) zieht er das ganze Programm noch einmal in meinem Flur durch. (Und das sind Mengen die sein eigenes Körpergewicht echt übersteigen...subjektiv durch die Brille des Scheisse-Wegmachenden gesehen)

Nun habe ich ja gehört und gelesen es solle helfen sie (die Kaninchen) mit Wasser zu bespritzen. (ein Wort das ich echt zum ersten Mal schreibe..."bespritzen"...hm) Kurz gesagt: Nö! Hilft nicht!

Was aber kurzzeitig hilft: Die Scheisse mit dem Kanichen selbst aufwischen. Okay, steht er nicht wirklich drauf, aber der Mist geht wirklich gut weg.

Kommentare:

Gerhard Koepke hat gesagt…

Schlachten!
Aber vorher noch anzügliche Bilder mit dir und dem Hasen machen!

Zeigefinger hat gesagt…

Notschlachten!

Frag mal M, wie es ihm mit seiner Katze ergeht.. *prust*

Anonym hat gesagt…

was heisst seine Katze

Zeigefinger hat gesagt…

Na "seine Katze", nicht meine.